Menü
Landesprofil
Allgemeine Informationen -
Wirtschaft -
Der spanische Markt
Statistiken -
Anlagemöglichkeiten -
Links -
Rechtlicher Rahmen
Finanzieller Rahmen -
Steuersystem -
Arbeitsrechtliche Bestimmungen -
Unternehmensvorschriften -
Unternehmensführung -
Urheberrecht -
E-Commerce -
Produkte
Lebensmittel -
Getränke -
Konsumgüter -
Industriegüter -
Dienstleistungen -
Termine
Termine -
News -
Sitemap  
AGB  
Datenschutz  
 
  Über uns
  Termine
  News
  Kontakt
 
 
Rechtlicher Rahmen  >  Steuersystem  >  Struktur
 
 
 
Struktur   Staatliche Steuern   Gemeindesteuern   Steuerverstöβe und Sanktionen   Beispiele
 
 

 
Einführung in das spanische Steuersystem
 
 

Das spanische Steuersystem kennt drei Arten von Steuern: „impuestos“ (allgemeine Steuern), „tasas“ (Gebühren und Abgaben) und „contribuciones especiales“ (Sondersteuern). Die „tasas“ und „contribuciones especiales“ werden von den Behörden im Gegenzug für öffentliche Dienste sowie für jede Art von Vorteilen aus öffentlichen Arbeiten oder Leistungen erhoben.

 

In Spanien werden die Steuern von folgenden Körperschaften erhoben:

- Von der Zentralregierung

- Von den Autonomen Regionen (regional)

- Von den Kommunalbehörden

Aufgrund der vorgegebenen Kürze dieses Kapitels werden die von den Autonomen Regionen und Kommunalbehörden erhobenen Steuern nur kurz kommentiert, die von der Zentralregierung erhobenen Steuern, einschließlich der von den Kommunalbehörden verwalteten und eingezogenen Steuern, jedoch ausführlicher beschrieben.

Die im Baskenland und Navarra geltende steuerliche Sonderregelung kann bestimmte Aspekte beeinflussen, die in diesem Kapitel erläutert werden.

 

 
zum Seitenanfang